Skip to content

Wieder mal der Renner – mein Petzval ;-)

Am Freitag war ich in Sachen Hochzeitsfotografie unterwegs – ich mache das eigentlich immer ganz gerne, ganz besonders, wenn ich das Brautpaar ein bisschen kenne, wie bei diesem Fest.
Die Bedingungen waren allerdings richtig schwierig – wenig Zeit und dann Mittagszeit, richtig schwieriger Ort, die Braut war ziemlich krank und ‚gedopt‘ – aber wann ist es schon mal einfach?
Das Brautpaar hat sehr tapfer mitgearbeitet und ich habe, nachdem die gewünschten Einstellungen alle sozusagen im Kasten waren, noch ein paar Portraits mit dem Petzval vorgeschlagen … immer ein bisschen ein Risiko weil alle müde sind und das Posieren und Lächeln anstrengend ist, das Fokussieren ist für mich umständlicher, dauert länger und ich bin noch mehr auf die Kooperation der ‚Modelle‘ angewiesen … aber auch diesmal war es der Mühe wert.
Das ist wirklich ein ganz ganz wunderbares Portraitobjektiv, da ist es nachgerade unschlagbar. Auch ohne Offenblende ist das Bokeh wunderbar, der swirl ist nur ganz leicht zu ahnen (ich hab diesmal mit Blende 5,6 gearbeitet) , bewirkt aber trotzdem einen sehr schönen Hintergrund, Hauttöne und der Teint kommen einfach wunderschön weich – ich bin einmal mehr begeistert!

 

Be First to Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.