Skip to content

Playdate III – Erstelle eine digitale Collage

Liebe Leser, es folgen viele mit großem Interesse unseren Playdates. Wir hatten es am Anfang geschrieben: Es würde uns freuen, wenn ihr dies als Anregung nehmt, im Hintergrund mitzumachen. Im Austausch während der „Arbeitszeit“ möchten Katrin und ich unter uns bleiben, weil das zu zweit einfach gut funktioniert, aber trotzdem würden uns eure Ergebnisse sehr interessieren. Also, wenn ihr Lust habt, dann postet doch eure Ergebnisse und Erfahrungen dazu unter dem jeweiligen Ergebnis-Post. Ladet euer Bild/eure Bilder auf eine Plattform eurer Wahl, z. B. auf Flickr oder euren Blog, und verlinkt dazu. Ob ihr dies einmalig macht oder regelmäßig, bleibt ganz euch überlassen. So, nun aber zur neuen Aufgabe:

Das neue Thema heißt: Erstelle eine digitale Collage

Diesmal gibt es eigentlich keine Regeln. Die einzige Bedingung ist, dass hierfür keine Bilder aus dem Archiv genutzt werden, sondern wirklich gezielt nach geeignetem Material gesucht wird. Dafür ist alles erlaubt. Du kannst etwas malen, etwas einscannen, fotografieren, was auch immer dir einfällt. Du darfst sogar die Materialien anderer benutzen, so sie dir das erlauben 🙂.

Es geht um die Suche nach geeignetem Material und Inspiration für ein Thema und unsere Kreativität. Das ist ein Prozess und braucht Zeit. Wir räumen uns dafür diesmal knapp 8 Wochen ein, die Veröffentlichung wäre demnach voraussichtlich Mitte Oktober.

Am Ende sollten 1-3 Collagen präsentiert werden.

Die Aufgabe basiert auf dem Workshop „Die digitale Collage“ von Robert Mertens in „Der eigene Blick“ S. 152 ff.

3 Comments

  1. Nun habe ich doch mal eine eurer Aufgaben lösen können. Die sind ja nicht ganz leicht. Musste schon eine Weile üben und basteln. Und dann mussten es noch Bilder sein, die extra neu gemacht wurden… alles nicht ganz so einfach.

    Also habe ich neben dem üben mit alten Bildern neue in Rotterdam erstellt und mittlerweile auch gemerkt, dass ich viele nicht brauchen kann, oder ich noch andere Wege finden muss diese zu bearbeiten. Wirkliche Tutorials dazu habe ich nicht gefunden.

    „Rotterdam“ ist das Bild, was euren Spielregeln entspricht.

    http://www.seh-n-sucht.de/BLOG/kategorie/fotografie/abstrakt/collage/

    Hat wirklich Spaß gemacht und ich bin – wie immer – gespannt auf eure Ergebnisse.

    Herzliche Grüße, Birgit

    • Katrin Katrin

      Hallo Birgit,
      Hab mich total gefreut, dass Du Dich hast anstecken lassen Toll!
      Und ein großartiges Ergebnis – ich hab Deinen letzten Blogpost schon mit Conny geteilt weil ich fand, dass das gut zu unserem Playdate passt – nun ist auch klar, warum!
      Die Farbgebung finde ich genial gut! Das ist ganz schön knifflig mit diesen Farben – für mich als Schwarzweisse besonders!
      Liebe Grüße Katrin

      • Hallo Katrin,

        ja manchmal lasse ich mich anstecken, aber nicht immer gelingt es mir ein Ergebnis zu bekommen, was meinen Ansprüchen genügt 🙂

        Gerade dieses Thema reizte mich schon länger.

        Zu Rotterdam gibt es jetzt auch den Versuch eines Tutorials.

        http://www.seh-n-sucht.de/BLOG/4366-rotterdam-oder-der-versuch-eines-tutorials/

        Ich bin aber wie immer auch auf Eure Ergebnisse und wie ihr das gemach habt. In der Kamera – in PS – oder wie auch immer …

        Herzliche Grüße
        Birgit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.