Skip to content

Granit Rose

Das ist hier ganz offensichtlich ein anderes Kaliber als Crozon!

Perros-Guirec ist komplett ausgebucht, eine schier endlose Autokolonne zog sich heute abend die Hauptstrasse des Ortes entlang – entweder die wollen/wollten alle die Springflut sehen, oder es ist der übliche Wochenendbtrieb – auf jeden Fall war ich vorhin froh, dass ich zu Fuss unterwegs sein konnte!

Ich möchte gar nicht dran denken, wie das hier zur Hauptsaison sein muss! Das Städtchen ist eigentlich ganz niedlich, hübsche Häuser und kleine enge Strassen, verwinkelt, malerisch – katastrophal wenn alle anderen auch unterwegs sind.

Ich hab mich auf der Fahrt hierher komplett ‚vergondelt‘, was immer mich interessiert hat, hab ich mir angeschaut,  zwischendrin ein Kaffeepäuschen im Bus mitten im Ort – war echt nett. Ich hab zwei ‚encloses paroissiaux‘ angefahren – sogenannte Kircheneinfriedungen, bin aber auch einfach mal so abgebogen weils nett aussah – ich hab 7,5 Stunden gebraucht, um hier anzukommen .

Und dann habe ich meine bis jetzt grössten Abenteuer hier bestanden:

ich hab den Bus in eine Werkstatt gebracht um das Licht reparieren zu lassen – en français weil keiner der Herren englisch sprechen konnte/wollte – und hab jetzt wieder alle Lampen an 🙂 – und hab telefonisch nach einem Restaurant für heute abend gesucht.

Bin stolz wie Bolle!!

 

Be First to Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.