Skip to content

Kategorie: buntes Leben

Playdate I – Ergebnis ‚Das Gegenteil‘

Conny und ich haben die erste Runde unserer Playdates nun beendet. Ich habe in den letzten Posts von meinen verschiedenen Aufgaben und Ergebnissen berichtet, daher seid Ihr wohl, was das angeht, auf dem letzten Stand. Conny berichtet hier, wie es ihr ergangen ist. Ich habe diese Aufgabe und das Arbeiten daran sehr genossen. Es war für mich mit Sicherheit nicht die beste Zeit, sich so einer Aufgabe zu stellen, ich war in den letzten Wochen sehr viel unterwegs, habe auch dort sehr viel fotografiert, außerdem brennt es natürlich – wie wohl bei vielen – auch beruflich immer mal wieder ……

weiterlesen ... Playdate I – Ergebnis ‚Das Gegenteil‘

Leave a Comment

Playdate I – Stilleben

Also, ums gleich vorneweg zu sagen: HARTE Arbeit! Ich hab mir einen ganzen Vormittag Zeit geblockt, um mich da in Ruhe daran versuchen zu können, ich hatte mir schon gedacht, dass es einige Zeit dauern könnte, bis ich mich ‚warmgeschossen‘ habe und eine Bildidee gefunden habe. Ich hatte mir vor einiger Zeit für die Wetplates (nasses Kollodium-Verfahren) ein paar Bildideen überlegt  und dachte mir, ich versuche mich einfach daran weiter – vielleicht kommt ja auch noch ein Aufbau für Wetplates dabei raus. Insgesamt habe ich fast fünf Stunden wirklich konzentriert gearbeitet – aber der erhoffte Moment ‚in dem es läuft‘…

weiterlesen ... Playdate I – Stilleben

3 Comments

Playdate I – Unschärfe

Unschärfe – damit meine ich komplett unscharfe Bilder – spricht mich oft an, ich finde die Bilder meist sehr emotional weil sie so viel andeuten können und Platz für eigene Geschichten lassen. Bisher habe ich mich aber noch nicht selbst darin versucht. Erstmal fand ich es gar nicht so einfach, diesen Autofokus auszuschalten – so ganz genau weiss ich jetzt gar nicht mehr, was daran so schwierig war, ehrlich gesagt, aber die ersten Male habe ich manuell fokussiert (und auch so eingestellt) bzw. eben nicht fokussiert – bei der Aufnahme aber hat mich die Kamera ‚überstimmt‘ und hat doch ganz…

weiterlesen ... Playdate I – Unschärfe

1 Comment

Playdate I – ‚Gimmicks‘ der Kamera ausprobieren: Der Lochkamera und der Miniatur-Filter

Das war eine ganz gute Idee, sich mal mit den ganzen Knöpfchen und Hebelchen der Kamera auseinanderzusetzen – meistens interessieren mich diese zusätzlichen Filter und Möglichkeiten an der Kamera nicht so sehr – da kommt wohl ein bisschen der Kontrollfreak durch: ich mach das lieber selber bei der Nachbearbeitung am Rechner. .. Aber wenn man das nun mal schon eingebaut hat – vielleicht ist das ja ganz witzig? Die Fuji bietet sogenannte ‚Filtereffekte‘ an, bei der man schon mit dem Effekt ‚fotografiert‘. Zur Auswahl stehen eine Art Lochkamera-Effekt, Miniatur -, Weichzeichner- und noch etliche Farb-Effekte (z.B. POP-Farbe: ganz ehrlich: soweit wollte…

weiterlesen ... Playdate I – ‚Gimmicks‘ der Kamera ausprobieren: Der Lochkamera und der Miniatur-Filter

8 Comments

Earned Value Analysis – oder warum ich Zeitdruck brauche

Ist das eigentlich bei Euch auch so? Für die letzten 5% des Projektes brauche ich fast 25% der gesamten Zeit – naja, ist vielleicht ein bisschen zugespitzt 😉 – aber letzte Woche fühlte es sich bei mir auf jeden Fall so an. Ich entwickle da auch oft einen richtigen Hang zum Perfektionismus, dann stört mich auf einmal auch ein Knick in der Hülle in die das passepartourierte Bild kommt (!!!). Ich denke auch darüber nach, ob das vielleicht auch daran liegt, dass es mir doch immer wieder relativ schwer fällt, ein Projekt abzuschliessen, eine endgültige Auswahl zu treffen. Vielleicht schiebe…

weiterlesen ... Earned Value Analysis – oder warum ich Zeitdruck brauche

6 Comments

Ausrüstung

Auch was die Ausrüstung betraf, war Marrakesch für mich Neuland. So ein paar Grundsätzlichkeiten waren ja schon vorab klar: wenig Platz, dunkel, auffällige, teure Kameras nicht sehr ratsam – und natürlich auch noch diese Idee, wieder mehr ’street‘ zu fotografieren und der Wunsch, nicht mehr so viel schleppen zu müssen. Daher blieb zum allerersten Mal die Nikon zu Hause, im Zuge von ‚Einschränkung ist auch Befreiung‘ habe ich mich am Ende für das ganz kleine ‚Besteck‘ entschieden: die Fuji mit zwei Objektiven und eine Notfalldigi, die Panorama-Pinhole und eine Notfallpinhole. Das wars. Kein großes Stativ (jaaaa!!! ), nur das Mini-Stativ…

weiterlesen ... Ausrüstung

9 Comments

Marrakesch – oder kann eine Fotografin mit einer ’normalen‘ Reisegruppe verreisen?

Das Ziel stand schon sehr sehr lange auf meiner ‚1000 places to see before I die‘-Liste: Marrakesch. Im Winter flatterte dann der Prospekt der ZEIT-Reisen vorbei: 5 Tage Marrakesch, ziemlich genau das, was ich mir vorgestellt hatte, ein Ausflug in den Hohen Atlas und ansonsten ’nur‘ in Marrakesch – davon versprach ich mir genug Freiraum, auch alleine losziehen zu können, oder zu einem Ort ein zweites oder drittes Mal zurückkehren zu können. Es war allerdings meine erste Gruppenreise, die nicht von und mit Fotografen geplant und unternommen wurde  und ich war doch dementsprechend skeptisch, wie das wohl klappen wird. Mit der Gruppe…

weiterlesen ... Marrakesch – oder kann eine Fotografin mit einer ’normalen‘ Reisegruppe verreisen?

4 Comments

Playdate I – Verlasse die Komfortzone und arbeite mit dem Gegenteil.

Im ersten Playdate geht es darum, die eigenen Komfortzonen zu analysieren und dann gezielt zu verlassen. Jeder Fotograf, ob Amateur oder Berufsfotograf, wird bei ehrlichem Überlegen feststellen, dass sich bestimmte Routinen eingeschlichen haben. Man fotografiert vielleicht immer mit denselben Objektiven, entscheidet sich immer wieder für eine bestimmte Art der Bildgestaltung, fotografiert bequemerweise an Orten, die man schon kennt, wählt ähnliche Motive, fotografiert grundsätzlich nur bei gutem Wetter, nur mit Blende 8, nur mit Offenblende oder…… Es gibt so viele Möglichkeiten. Um das herauszufinden, muss man manchmal auch Widerstände loslassen. Ein intensiver Blick in die eigene Bilderdatenbank kann beim Entlarven helfen. Im Tun…

weiterlesen ... Playdate I – Verlasse die Komfortzone und arbeite mit dem Gegenteil.

Leave a Comment

Aufmerksame Leser…

… habe ich hier in diesem blog! Bin gerade ziemlich beeindruckt, dass das jemandem aufgefallen ist (und nicht nur einem jemanden … ) Also, ich gebe es zu: die Nikon hat keinen Panorama-Knopf, stimmt. Also gebe ich weiterhin zu: ich habe eine neue Kamera 📷 – und wir sind gerade dabei, uns kennen zu lernen… Es ist mir wirklich richtig schwer gefallen, und hat mich auch Überwindung gekostet, aber ich als ganz ausgewiesene Nikon-Fotografin bin zum ersten mal seit ewigen Zeiten (um nicht zu sagen Jahrzehnten!) untreu geworden und bin (zumindest zeitweise) umgestiegen auf Fuji. Untreu deswegen, weil sie die Nikon wirklich…

weiterlesen ... Aufmerksame Leser…

12 Comments