Skip to content

Schlagwort: pinhole

Washi – SW Bilder auf Papier’film‘

Mittlerweile sind die beiden Papierfilme getrocknet und gescannt. Das Trocknen war gar nicht so einfach, da sich der ‚Film‘ während des Trocknens stark eingerollt hat und danach noch 2 Tage gepresst werden musste. Ob das nun so immer die richtige Vorgehensweise war, sei dahingestellt, der fertig getrocknete Film hat jetzt etwas gewellte Ränder, welche aber beim einlegen in den Filmhalter zum scannen wieder glattgepresst werden… Ehrlich gesagt, habe ich immer noch keine richtige Meinung zu den Ergebnissen, zu allererst sind sie wahrlich fremd – sie haben mit den Objekten, die ich fotografiert habe, nicht mehr sehr viel zu tun. Soweit…

weiterlesen ... Washi – SW Bilder auf Papier’film‘

Leave a Comment

Fotoparadies?

Wohl eher die Vertreibung aus ebendiesem! Aber: vielleicht war die Aufgabe auch zu anspruchsvoll. Für eines meiner Projekte habe ich ein (für mich) sehr gewagtes Experiment gestartet: pinholes auf farbigem Rollfilm. Lief auch alles ganz wunderbar, da ich bei meinem Fotospaziergang auch noch kurzfristig vergessen hatte, wo ich mein Auto abgestellt hatte (schönen Gruß von der Gewohnheit – DA war es nicht!!) habe ich auch noch ein paar Motive mehr gesehen, als ich mir das erhofft hatte 😉 . Der erste schwierige Moment kam beim Herausnehmen des Films: wo gebe ich den denn eigentlich zum Entwickeln ab??? Ich musste richtig lachen,…

weiterlesen ... Fotoparadies?

2 Comments

‚querbeet‘ – Die Ausstellung hängt

Haute habe ich im Amtsgericht die Ausstellung gehängt und bin jetzt ziemlich k.o. – aber auch sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Auch wenn es immer wieder eine Menge Arbeit ist, wenn dann die Serien so zusammengestellt und passepartouriert an der Wand hängen, ist es doch auf jeden Fall die Mühe wert gewesen. Jetzt müsste ich also nicht mehr jede freie Minute im Keller in meinem Arbeitszimmer verbringen – wenn da nicht meine pinholes auf mich warten würden ;-). Als abzusehen war, dass ich mit der Ausstellung im Zeitplan lag, hab ich mich an die lang ersehnte Filmentwicklung der Lochkamera-Bilder aus…

weiterlesen ... ‚querbeet‘ – Die Ausstellung hängt

Leave a Comment

die ersten pinholes sind entwickelt

Sehr sehr neugierig habe ich die ersten Filme aus den Lochkameras entwickelt – und hab mich gleich verliebt – das waren ganz wunderbar mystische Ergebnisse dabei. Die Wahl des Ausschnitts und auch die Belichtung ist einfacher, als gedacht, die Filme reagieren doch relativ gutmütig auf die Belichtung – es gab eigentlich keine wirkliche Fehlbelichtung (sehr beruhigend!). Die 6×6 Vermeer Kamera hat nicht so wirklich störungsfrei gearbeitet, der Transport (naja, das ist ehrlich gesagt, eher mein Part ;-)) ist wackelig und am Ende hat sich der Film verklemmt… mit dem Wechselsack dann ganz einfach zu retten, aber damit doch ein wenig…

weiterlesen ... die ersten pinholes sind entwickelt

Leave a Comment