Skip to content

Schlagwort: Unschärfe

Washi – SW Bilder auf Papier’film‘

Mittlerweile sind die beiden Papierfilme getrocknet und gescannt. Das Trocknen war gar nicht so einfach, da sich der ‚Film‘ während des Trocknens stark eingerollt hat und danach noch 2 Tage gepresst werden musste. Ob das nun so immer die richtige Vorgehensweise war, sei dahingestellt, der fertig getrocknete Film hat jetzt etwas gewellte Ränder, welche aber beim einlegen in den Filmhalter zum scannen wieder glattgepresst werden… Ehrlich gesagt, habe ich immer noch keine richtige Meinung zu den Ergebnissen, zu allererst sind sie wahrlich fremd – sie haben mit den Objekten, die ich fotografiert habe, nicht mehr sehr viel zu tun. Soweit…

weiterlesen ... Washi – SW Bilder auf Papier’film‘

Leave a Comment

Die Squeezerlens – tilten und shiften was das Zeug hält!

Vor ein paar Monaten habe ich hier im Bücherblog das Logbuch New York vom Stilpiraten vorgestellt, das mich total begeistert hat. In dem dazugehörigen Video hat Steffen auch seine Kamera mit der Squeezerlens gezeigt,  eine ziemlich verrückte aussehende Konstruktion, die aussieht, als ob jemand ein Objektiv auf einen Gummischlauch montiert hat. Mit dieser Squeezerlens und einer digtalen Mittelformatkamera hat er für dieses Buch Aufnahmen gemacht – ich war einfach nur hingerissen. Dann hat Lensbaby ein neues Baby herausgebracht, das Velvet 56, das bei Offenblende sehr schöne Unschärfe liefern soll, die Lomos haben das Petzval nochmal überarbeitet und die ‚New Petzval Art…

weiterlesen ... Die Squeezerlens – tilten und shiften was das Zeug hält!

6 Comments

Playdate I – erster Auftrag

Gleich die erste Aufgabe so ein Klopper – da musste ich auf jeden Fall erst mal schlucken… wo ich doch eigentlich grundsätzlich ganz froh bin, wenn ich mal in meiner Komfortzone bleiben darf . Na gut, frisch gewagt und so: der erste Ansatz müsste also für mich sein, mal hinzugucken, wo denn genau meine fotografische Komfortzone endet. Da gibt es ja doch mehrere Möglichkeiten, beispielsweise – das Wetter: Ich habe eigentlich kein ‚Fotografier-‚Wetter, das liegt sicher auch daran dass ich nicht viel Zeit habe und die Zeiten, die ich mir fürs Fotografieren freigeschaufelt habe, dann auch nutze, ziemlich egal wie die Umweltbedingungen…

weiterlesen ... Playdate I – erster Auftrag

Leave a Comment

Logbuch New York – Steffen Böttcher

Ich muss wirklich lange und scharf nachdenken, wann ich das letzte Mal ein Fotobuch mit farbigen Fotos gekauft habe – habe ich überhaupt mal eines gekauft?? Das liegt sicher nicht daran, dass ich die Farbfotografie ablehnen würde, vielmehr ist es so, dass mich die wenigsten farbigen Bilder wirklich erreichen oder bewegen – meist sind sie mir zu laut und/oder ich mag die Farbstimmung nicht, kurz: ich finde ganz schnell ganz ganz viele Dinge, die ich an einem Farbbild nicht mag oder aus irgendwelchen Gründen zu bekritteln habe. Vielleicht sind sie mir auch meist zu nah an der Wirklichkeit, zu realistisch.…

weiterlesen ... Logbuch New York – Steffen Böttcher

2 Comments