Skip to content

Immer noch keine Zeit für ein Caffenölchen :-(

IMG_4025Da steht sie – jetzt doch schon einige Tage und so langsam wird ihr Blick vorwurfsvoll – und das völlig zu Recht!

Vor einiger Zeit hat Frank Wesp, einer meiner Fotografie-Kollegen Bilder mit zum Pilgerhof gebracht, die in Caffenol entwickelt wurden. Abgesehen davon, dass die Bilder schon an sich sehr beeindruckend waren, hat mich natürlich diese ‚ich-schmeiss-meinen Film-in-Kaffee-und-nach-ner-Stunde-zieh‘-ich-ihn-wieder-raus‘ sofort interessiert. Es klang verrückt genug , um schon allein daher einen Versuch wert zu sein, zum anderen klingt es auch etwas weniger umweltbelastend als die übliche Chemie und nicht zuletzt wollte ich gerne mal Standentwicklung ausprobieren – einfach mal um den Unterschied zur Kippentwicklung zu sehen.

Seitdem steht das also auf meiner ‚to do Liste‘. Ich hab im April/Mai schon einen Film extra dafür gemacht (so ganz traue ich der Geschichte ja noch nicht ;-)), Frank hat mir sogar eine Ladung Zutaten abgewogen und zugeschickt – aber dann kam mir sozusagen das Leben dazwischen und die Rolle Film lag monatelang im Schrak und wartete auf den versprochenen Kaffee.

Letzten Freitag habe ich sie dann zumindest schon mal umgespult – in der Hoffnung, dass sich der nächste Schritt – die Entwicklung – dann etwas ‚zwingender‘ ergeben könnte/sollte/würde.

So weit so nicht geklappt ;-).

Die letzten Tage im Büro, die ich eigentlich zum aufräumen eingeplant hatte, sind leider alles andere als ruhig und so bleibt diese arme Dose erst einmal stehen, da mir abends doch die Power fehlt, mich auf dieses Experiment einzulassen.

Aber bevor ich mich jetzt an eines der anderen Projekte mache (zum Beispiel steht die Linhof mit neuem 6×12 Rückteil und zwei 4×5 Kassetten mit Washi-Film bereit, ich spiele mit dem Gedanken an Farbfilme für die Lochkameras, für meine Serie der alten oder besonderen Bäume möchte ich auch noch ein paar neue prints machen …) gehts zuerst einmal ans Kaffeekochen für diese Dose und diesen Film 😉

Ich halte Euch auf dem Laufenden…

Be First to Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.