Skip to content

Kategorie: Bretagne

Urlaubsfotos

… liessen sich heute einfach nicht vermeiden, der Himmel knallblau, das Wasser türkis, der Sand weiss und die Steine rot-rosa – ich glaube, mehr als eben solche Urlaubsfotos hab ich heute nicht hingekriegt – war einfach zu schön 😉 Daher auch nicht viele Worte zu heute, ich hab mal ein bisschen herumgespielt – mal sehen, ob ich die Bilder später nochmal ‚richtig‘ bearbeiten kann, oder ob mir meine Spielereien im Kopf bleiben – auf jeden Fall hier mal ein paar SW Bilder nach Lust und Laune [Zeige Vorschaubilder]

weiterlesen ... Urlaubsfotos

Comments closed

Sentier des Douaniers – Zöllnerpfad

Am Morgen haben hier die Rettungsschwimmer ihre Übungen gemacht, das hat mich echt beeindruckt (ich hab keine Ahnung wie kalt das Wasser wohl ist, aber ich schätze mal, eher eisekalt) und die jungen Damen und Herren sind in ihren Neoprenanzügen da völlig tapfer in die Wellen gerannt – Chapeau! ich hab da bestimmt 30 min zugeschaut, wie sie sich um die Wette ihre Boards geholt und in die Fluten gestürzt haben und alle waren zitternd und schnatternd aber voller Enthusiasmus dabei. Da der Zöllnerpfad gleich hier am Strand anfängt, hatte ich mir überlegt, das Auto stehen zu lassen, und gleich…

weiterlesen ... Sentier des Douaniers – Zöllnerpfad

3 Comments

Granit Rose

Das ist hier ganz offensichtlich ein anderes Kaliber als Crozon! Perros-Guirec ist komplett ausgebucht, eine schier endlose Autokolonne zog sich heute abend die Hauptstrasse des Ortes entlang – entweder die wollen/wollten alle die Springflut sehen, oder es ist der übliche Wochenendbtrieb – auf jeden Fall war ich vorhin froh, dass ich zu Fuss unterwegs sein konnte! Ich möchte gar nicht dran denken, wie das hier zur Hauptsaison sein muss! Das Städtchen ist eigentlich ganz niedlich, hübsche Häuser und kleine enge Strassen, verwinkelt, malerisch – katastrophal wenn alle anderen auch unterwegs sind. Ich hab mich auf der Fahrt hierher komplett ‚vergondelt‘,…

weiterlesen ... Granit Rose

Leave a Comment

Check out

Alles ist wieder im Auto verstaut, ich hoffe, einigermaßen sinnvoll zusammengestellt… Ein letzter Kaffee ist gebraut, jetzt warte ich auf die Dame, die das Ferienhäuschens abnimmt. Die Fototaschen habe ich im Laufe der letzten Woche komplett neu zusammengestellt, mal sehen, ob diese Kombination jetzt auch für die Granit Rose pssst. Ein bisschen abzusehen war, dass die Hassi nicht in der Standardtasche landen würde. Was ich wirklich bedauerlich finde, da ich die Kamera vom Handling und vom Format her wirklich liebe, schon allein das ‚plopp‘ wenn der Spiegel klappt bringt mich zum Lächeln. Aber sie ist schwer und noch schwerer, wenn…

weiterlesen ... Check out

Leave a Comment

Ende des ersten Teils meiner Bretagne-Reise

Da ist er nun, der Tag des Abschiedes, der Workshop ist zu Ende. Wie immer fällt der Abschied schwer, besonders wenn man so intensive Tage miteinander verbracht hat. Ich habe mich zwar heute wieder aus der Gruppe ausgeklinkt, wir waren auf dem Weg zu einem eher schwer zu erreichenden Strand, an den wir uns hätten abseilen müssen als ich leider feststellen musste, dass es mich sehr viel mehr auf diesen Friedhof in Camaret sur Mer zog, als an diesen Strand hinunterzuklettern – dem hab ich dann mal lieber nachgegeben. Es gibt kaum schlechtere Voraussetzungen fürs Fotografieren, als eigentlich eine anderes…

weiterlesen ... Ende des ersten Teils meiner Bretagne-Reise

Leave a Comment

Über Er- und Beleuchtungen

Heute wurde ein Phänomen diese Workshops ganz besonders deutlich – die meisten der Mitreisenden sind lichtscheu 😉 – der am häufigsten zitierte Weidner-Ausspruch in den letzten Tagen war ‚Sch…-Sonne‘. Natürlich lässt sich das nachvollziehen, diffuses Licht gibt keine harten Schatten, gibt wunderbar feine Grauwertabstufungen, das ist für eine bestimmte Art zu sehen und Bilder zu machen wirklich geradezu Voraussetzung – aber was machen diese Fotografen, wenn die Sonne scheint? Jetzt weiss ich es: sie verlassen den Strand. Wäre es denn nicht reizvoller, sich an das Licht anzupassen, als es zu vermeiden? Könnte man nicht auch noch etwas lernen, wenn man…

weiterlesen ... Über Er- und Beleuchtungen

Leave a Comment

Bretonische Brandung

Heute morgen liess sich das Netz überlisten, hier also nun mein Eintrag von gestern:   Unglaublich wie verschieden drei Buchten sein können, die doch direkt nebeneinander liegen! Heute waren es große Steine auf einer Sandbank, völlig andere Stimmung, sehr ruhig, friedlich. Ich hatte heute die Hassi dabei, oder besser, heute habe ich sie auch tatsächlich mal ausgepackt. Ich dachte mir, dass das quadratische Format bei diesen Steinen gut funktionieren könnte. Soweit die Theorie, in der Praxis bin ich nicht sooo wirklich gut zurechtgekommen. Ich hatte das falsche Objektiv dabei (Weitwinkel) – hätte aber ganz klar ein Normal- oder Tee gebraucht…

weiterlesen ... Bretonische Brandung

Leave a Comment

Frustrierendes WLAN

Heute geht gar nix, der Text ist auf dem Rechner, der darf aber heute nicht ins WLAN … – ich versuch mein Glück morgen nochmal! Allen, die mir geschrieben haben lieben Dank für die wirklich netten Rückmeldungen und Kommentare! Und jetzt noch schnell Info: Lieber Ralf, Claus lässt Grüsse ausrichten, ihm gehts gut, er hat allerdings sein Handy in Meerwasser gebadet und ist daher nicht erreichbar! Lieber Rüdiger, Neid ist tatsächlich abgebracht! Alles Gute für morgen, ich bin in Gedanken bei Euch! Liebe Britta, das wäre echt schön gewesen!

weiterlesen ... Frustrierendes WLAN

Leave a Comment

Ein bisschen Weidner am Vomittag und noch ein bisschen mehr Weidner am Nachmittag

damit hat man eigentlich eine Garantie für einen gelungenen Fotografentag 😉 Der heutige Tag startete perfekt mit Morgenlicht genau in dem Moment, in dem wir die Bucht betreten haben – nicht nur Morgenlicht, sondern auch Morgensonne – das war jetzt nicht Weidner-gerecht aber ich fand’s trotzdem wunderschön. Die Felsen wirken ein wenig wie schlafende Drachen, deren Rückenschuppen golden aufleuchten, wenn die Sonne sie trifft – verwunschen. Ich könnte den ganzen Tag da sitzen und den Drachen beim Aufwachen zuschauen. Gestern Abend haben wir noch ein wenig zusammengesessen und einige haben ihre Bilder vom Tage gezeigt – ich fand das unglaublich mutig…

weiterlesen ... Ein bisschen Weidner am Vomittag und noch ein bisschen mehr Weidner am Nachmittag

Leave a Comment